NSU-KOMPLEX AUFLÖSEN!

In Gedenken an:

Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat, Michèle Kiesewetter


Am 6. Mai 2013 begann vor dem Oberlandesgericht München der Prozess gegen Beate Zschäpe, André Eminger, Holger Gerlach, Ralf Wohlleben und Carsten Sch. Nach über 400 Verhandlungstagen wurde am 11. Juli 2018 das Urteil verkündet.

Gemeinsam mit einigen tausend Menschen haben wir am Tag der Urteilsverkündung in München demonstriert. Mit einer Kundgebung am Gericht ab 8 Uhr morgens und einer lautstarken Demonstration zum Odeonsplatz haben wir unsere Solidarität mit den Betroffenen des NSU-Terrors zum Ausdruck gebracht. Wir waren gemeinsam auf der Straße gegen Nazis, gegen staatlichen und gesellschaftlichen Rassismus. Wir waren auf der Straße gegen das Vergessen, gegen den Verfassungsschutz, gegen die These vom Trio. In zahlreichen Städten gab es an diesem Tag Kundgebungen und Demonstrationen. Das gibt Kraft, trotz all des Frustes der sich ob des Geschehens im Gericht aufgebaut hat, trotz des Gebarens der Polizei, trotz der aktuellen gesellschaftlichen Situation, trotz all der guten Gründe zu Verzweifeln. Danke an Alle die dabei waren!

Nach 5 Jahren NSU-Prozess gibt es mit uns keinen Schlussstrich, denn die gesellschaftlichen Bedingungen, die den NSU möglich machten, bestehen fort. Der Prozess ist zuende, jetzt ist die Zeit des Handelns. NSU-Komplex auflösen!

Wir haben einige Bilder vom 11. Juli für euch zusammengestellt.

Wenn ihr Kontakt mit uns aufnehmen wollt, schreibt uns.

Aktuelle Infos veröffentlichen wir hier.

Kein Schlussstrich from nsuprozess.net on Vimeo.